Makime Papiere aus Mexiko

Informationen und Hintergrundwissen

Material:
Das Papier wird aus Rinde bestimmter Bäume hergestellt. Die typischsten Bäume sind die Urera baccifera, Hibiscus tiliaceus und Heliocarpus Americanus.

Herstellung:
Wichtig zu erwähnen ist, dass die gesamte Herstellung 100% Handarbeit ist. Es werden weder Maschinen noch elektronische Geräte benutzt.
Desweiteren werden zur Papierherstellung nur ältere Bäume genutzt. Allein diese sind fähig neue Rinde zu bilden.

Als erster Arbeitsschritt wird Baumrinde mit einer Machete in Scheiben geschnitten und zum Trocknen zwischengelagert. Dafür müssen die Tage sonnig und trocken sein. Sobald die Fasern getrocknen sind, werden sie geschrubt und gereinigt. Als nächstes werden die Fasern in Wasser eingeweicht und gekocht. Nach und nach wird Holzasche hinzugefügt und auf kleiner Flamme bis zu sieben Stunden weitergekocht. Soll das Endprodukt weiss sein, wird etwas Chlor hinzugefügt.
Die Fasern sind nun sehr weich und lassen sich einfach voneinander trennen. Nachdem sie abgekühlt und gewaschen wurden, kann die Bearbeitung beginnen. Gearbeitet wird auf einem Holztisch, der zwei Meter lang und 50 Centimeter breit ist. Dieser wird mit natürlichem Wachs eingeschmiert und die Faserstreifen werden kreuzweise darüber gelegt. Mit einem flachen Schlegel aus Stein wird das Gewebe dann planiert und ineinander gerieben. Immer wieder werden neue Fasern aufgelegt und mit Wasser befeuchtet bis das Papier sich gleichmäßig verbunden hat. Das feuchte Gewebe wird nun zum Trocknen in die Sonne gestellt.
Charakteristisch für das Makime Papier sind die zwei unterschiedlichen Seiten, eine Oberfläche ist weich, während die andere auf Grund des Klopfens und der Reibungen rau und unregelmäßiger ist. Umd die rauere Seite noch ein wenig geschmeidiger zu machen, wird sie am Ende nochmal mit Orangenschalen abgerieben.
Die reine Papierherstellung ( ohne das Schneiden der Rinde ) dauert zwischen 30 und 40 Minuten.

Diese Art der Papierherstellung unterscheidet sich grundsätzlich der Papierherstellung in Asien. Das wunderschöne mexikanische handgemachte Gewebe hält die Fasern zusammen und ist somit langlebiger. Dank seiner Geschmeidigkeit und seiner einzigartigen Textur kann es sehr vielseitig genutzt werden.

Zeige 1–8 von 22 Ergebnissen